Links Impressum Kontakt

    Altes Parteiarchiv (1)

    Die erhalten gebliebenen und an die SPÖ zurückgelangten Teile des Archivs der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Österreichs bis 1934

    Unter jenen Materialien, die Friedrich Adler 1959 an den Chefredakteur der Arbeiter-Zeitung, Oscar Pollak, und in weiterer Folge an den VGA übergeben hat, befand sich das so genannte ‚Alte Parteiarchiv’. Es ist nicht zur Gänze und vollständig überliefert und besteht im Wesentlichen aus den Protokollen der Sitzungen des Parteivorstandes und Parteirates (ab den frühen 1890er Jahren bis 1933), politischen Materialien des Clubs der Sozialdemokraten Parlamentsabgeordneten (1907–1933) und einem hochqualitativen Organisations- und Strategiearchivs des Republikanischen Schutzbundes. Insgesamt liegt ein einmaliges historisches Quellenmaterial vor, das vom Parteivorstand der SDAPÖ als hochsensibel eingeschätzt und von Fritz Adler in seiner Funktion als Sekretär der Sozialistischen Internationale seit Ende 1933 sukzessive ins Ausland gebracht wurde. 1994 erfuhr das Alte Parteiarchiv eine ebenso überraschende wie höchst wertvolle Ergänzung, als der Geschäftsführung des VGA von Dir. Anton Zalda ein zur Gänze erhaltenes und bis dahin als unwiederbringlich verschollen geglaubtes Protokoll des außerordentlichen Parteitags vom Oktober 1933  (Favoritner Arbeiterheim) übergeben wurde.

        Übersichtsverzeichnis    

        Register- und Bestandsverzeichnis     M1-M137